Erste Urteile in Prozess um tödlichen Streit im Lehener Park

23. Juni 2016, 19:16
5 Postings

Vier Männer erhielten Strafen zwischen drei und sechs Monaten wegen Raufhandels

Salzburg – Im Prozess um einen Mordfall im Lehener Park in der Stadt Salzburg sind am Donnerstag die ersten Urteile ergangen. Vier Angeklagte wurden wegen Raufhandels zu bedingten Strafen zwischen sechs und drei Monaten verurteilt, teilte Gerichtssprecherin Martina Pfarrkirchner mit.

Einer der Männer erhielt zusätzlich eine unbedingte Geldstrafe von 180 Tagessätzen. Die Urteile sind nicht rechtskräftig. Die vier Angeklagten gehören zur Gruppe der Männer, die nicht aus Afghanistan stammen.

Zur Vorgeschichte: Am 22. September 2015 war es zwischen zwei rivalisierenden Gruppen – eine stammt aus Afghanistan, die andere aus der Türkei – im Lehener Park zu einem heftigen Streit gekommen. Im Zuge der Schlägerei soll ein 16-jähriger Afghane einen 50-jährigen Türken erstochen haben. Der 16-Jährige muss sich wegen Mordes verantworten. Insgesamt sitzen bei dem Prozess, der im Mai begonnen hat, zwölf Männer zwischen 16 und 37 Jahren auf der Anklagebank. (APA, 23.6.2016)

Share if you care.