Zwei Kleinkinder in Oberösterreich aus heißen Autos gerettet

23. Juni 2016, 17:51
40 Postings

Mutter war zur Toilette gegangen und hatte Kind allein im Wagen gelassen

Linz – Gleich zwei Babys sind am Donnerstag in Oberösterreich aus heißen verschlossenen Autos befreit worden: In Linz retteten Polizisten einen fünf Wochen alten Buben, dessen Mutter ihn allein im Wagen zurückgelassen hatte, indem sie das Fenster einschlugen. In Wels ließ sich eine Pkw-Tür plötzlich nicht mehr öffnen. Auch hier musste ein Fenster eingeschlagen werden, um das eingesperrte Kind zu befreien.

Von Passanten entdeckt

Eine 30-Jährige aus dem Bezirk Steyr-Land hatte zu Mittag ihren Wagen vor dem Linzer Bahnhof geparkt, weil sie die Toilette aufsuchen wollte. Ihren fünf Wochen alten Sohn ließ sie im Auto. Das Kind begann stark zu schwitzen und zu schreien, dass Passanten aufmerksam wurden und die Polizei alarmierten. Die Beamten schlugen schließlich ein Autofenster ein und holten das Baby heraus. Es wurde ins Spital eingeliefert und stationär aufgenommen, die Mutter muss mit einer Anzeige rechnen.

Autotür ließ sich nicht öffnen

Am Parkplatz eines Einkaufszentrums in Wels wurde ein weiteres Kleinkind aus einem Auto gerettet. Hier ließ sich aus unbekannter Ursache plötzlich die Autotür nicht mehr öffnen. Die Mutter stand im Freien, das Kind war in der Mittagshitze im Wagen eingesperrt. Die Frau alarmierte die Feuerwehr, die sich über eine Seitenscheibe Zutritt zu dem Wagen verschaffte und das augenscheinlich unverletzte Baby seiner erleichterten Mutter übergab. (APA, 23.6.2016)

Share if you care.