Deutsche Telekom kauft in Polen noch mehr Mobilfunk-Frequenzen

23. Juni 2016, 14:55
posten

Um rund 460 Mio. Euro

Die Deutsche Telekom kauft um knapp eine halbe Milliarde Euro neue Mobilfunkfrequenzen in Polen. Die dortige Telekom-Tochter habe für Mobilfunkspektrum, das von einem kleineren Rivalen nicht genutzt worden war, 2 Mrd. Zloty (457 Mio. Euro) auf den Tisch gelegt, sagte T-Mobile-Polska-Chef Adam Sawicki am Donnerstag.

Frequenzen wieder zurückgegeben

Der Wettbewerber NetNet hatte die Frequenzen voriges Jahr auf einer Auktion ersteigert, später dann aber wieder zurückgegeben. Der polnische Telekom-Ableger hatte auf der Versteigerung bereits 500 Mio. Euro auf den Tisch gelegt und damit von allen Netzbetreibern das meiste Geld für Frequenzen ausgeben.

16 Millionen Handykunden

Die Deutsche Telekom konkurriert in dem Land im Mobilfunk mit Orange Polen, Polkomtel sowie mit der unter der Marke "Play" bekannten Firma P4. Polen ist mit knapp 16 Millionen Handykunden einer der größten Märkte für die Telekom in Osteuropa. Wegen der Beliebtheit von Smartphones und Tablet-Computern sind Frequenzen begehrt: Nach einer Auktion in Deutschland vor einem Jahr konnte sich der deutsche Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) über zusätzliche Einnahmen von 5,1 Mrd. Euro freuen. Ein Teil der Erlöse wandert in den Breitbandausbau. (APA, 23.6. 2016)

Share if you care.