LTE kam 2015 in Österreich richtig in Fahrt

23. Juni 2016, 14:50
30 Postings

Ende 2015 waren über eine Million LTE-fähiger Sim-Karten im Umlauf

Die Geschichte der Mobilfunkstandards ist eine Abfolge voller Abkürzungen: GPRS, GSM, UMTS, LTE – um nur die bisherigen vier Grundstandards zu nennen. Dazu kommen Ausbaustufen wie EDGE, HSDPA oder LTE advanced. Seit 2013 sind in Österreich die ersten Mobilgeräte der vierten Generation auf dem Markt: Long Term Evolution oder kurz: LTE.

Über eine Million LTE-fähige Sim-Karten im Umlauf

Der Mobilfunkstandard, der schnelleres Internet und besseren Empfang bietet, kam 2015 richtig in Fahrt. Laut dem Telekom Monitor Jahresbericht 2015 der Regulierungsbehörde RTR, waren Ende des vergangen Jahres hierzulande über eine Million LTE-fähige Sim-Karten im Umlauf. 2014 waren es 162.000 Stück. Dafür gingen 2G-Karten und 3G-Karten zurück. 3G-Karten machten auch Ende 2015 immer noch 78,0 Prozent der rund 13,5 Mio. SIM-Karten, die sich im Umlauf befinden, aus.

LTE

Um LTE nutzen zu können, brauchen Kunden, neben einem LTE-Handy auch eine entsprechende Sim-Karte, die allerings von den Anbietern schon seit längerer Zeit ausgegeben werden. (sum, 23.6. 2016)

Link

RTR

  • Artikelbild
    foto: apa
Share if you care.