Ikea ruft Schutzgitter "Patrull" zurück

23. Juni 2016, 14:08
10 Postings

Kundenberichten zufolge haben sich Schutzgitter unerwartet geöffnet – und Kinder sind die Stiegen hinuntergefallen

Das schwedische Möbelhaus Ikea bittet Kunden, die ein Schutzgitter mit der Bezeichnung "Patrull" gekauft haben, dieses ab sofort nicht mehr zu verwenden und es in die nächste Filiale zurückzubringen. Der volle Kaufpreis wird zurückerstattet, ein Kaufbeleg ist für die Rückerstattung nicht nötig.

Ikea liegen Kundenberichte vor, wonach sich Schutzgitter unerwartet geöffnet haben und Kinder die Stiegen hinuntergefallen sind. In einigen Fällen war eine medizinische Behandlung erforderlich. Eine Untersuchung durch unabhängige Dritte hat ergeben, dass der Schließmechanismus nicht verlässlich funktioniert.

"Obwohl die Produkte alle erforderlichen Sicherheitstests erfolgreich passiert hatten, stellen sie für kleinere Kinder ein Risiko dar", heißt es vonseiten des Unternehmens. "Patrull Schutzgitter", "Patrull Klämma" und "Patrull Fast" sind in allen Ikea Märkten verkauft worden. Detaillierte Informationen finden Kunden auf IKEA.at oder unter 0800/081 061. (red, 23.6.2016)

  • Der Verschluss des Treppenschutzgitters "Patrull" von Ikea kann sich unerwartet öffnen. Davor warnt das Unternehmen. Kundenberichte zufolge habe es bereits verletzte Kinder gegeben.
    foto: ikea

    Der Verschluss des Treppenschutzgitters "Patrull" von Ikea kann sich unerwartet öffnen. Davor warnt das Unternehmen. Kundenberichte zufolge habe es bereits verletzte Kinder gegeben.

Share if you care.