Zwei Schuldsprüche in Ex-Meinl-Manager-Prozess

23. Juni 2016, 12:49
13 Postings

Johann Mantler und sein Steuerberater wurden zu jeweils 45 Monaten Haft und 2,1 Millionen Euro Geldstrafe verurteilt

Wien – Im Prozess gegen frühere Meinl-Manager sind am Donnerstag am Wiener Straflandesgericht zwei Schuldsprüche und zwei Freisprüche gefällt worden. Wegen gewerbsmäßiger Steuerhinterziehung und Untreue verurteilt wurden Ex-Meinl-Manager Johann Mantler und sein Steuerberater, der selber eine Stiftungsfunktion innehatte. Freigesprochen wurden eine mitangeklagte Steuerberaterin und die Kanzlei TPA Horwath.

Mantler und sein Steuerberater wurden vom Schöffensenat unter Vorsitz von Richter Michael Tolstiuk zu je 30 Monaten Haft, davon 20 Monate bedingt, sowie zu weiteren 15 Monaten Haft bedingt verurteilt. Die Zweiteilung der Strafen ergibt sich daraus, dass sowohl das Strafgesetz als auch das Finanzstrafgesetz zur Anwendung kamen. Außerdem müssen beide jeweils eine Geldstrafe von 2,1 Millionen Euro zahlen, davon wurde die Hälfte auf drei Jahre bedingt nachgesehen. Die Urteile sind nicht rechtskräftig. (APA, 23.6.2016)

Share if you care.