Venezuela: Opposition treibt Abwahl Maduros voran

23. Juni 2016, 08:52
19 Postings

Gegner haben genügend Unterschriften für die erste Etappe zu einem Referendum gegen den Präsidenten gesammelt

Caracas – Die venezolanische Opposition hat eigenen Angaben zufolge genug Unterschriften für die erste Etappe eines Referendums gegen Staatschef Nicolas Maduro gesammelt. Bisher hätten 236.386 Wähler ihre Unterschrift unter der entsprechenden Petition persönlich bestätigt, teilte das Oppositionsbündnis MUD am Mittwoch mit.

Nötig sind für den ersten Schritt des Abwahlverfahrens 195.721 Unterschriften von einem Prozent der wahlberechtigten Bevölkerung. Die Verifizierung in den Regionalbüros des Wahlamts dauert noch bis Freitag. Insgesamt hatte die Opposition nach eigenen Angaben 1,85 Millionen Unterschriften gesammelt.

In der zweiten Etappe müssen die Regierungsgegner nochmals rund vier Millionen Unterschriften sammeln. Erst dann wäre der Weg für ein Referendum frei. Die sozialistische Regierung spielt auf Zeit: Findet die Volksabstimmung erst im kommenden Jahr statt, gibt es selbst bei einer Niederlage Maduros keine Neuwahlen. Denn dann würde laut Verfassung der Vizepräsident, auch ein Sozialist, bis 2019 die Amtsgeschäfte übernehmen. (APA, 23.6.2016)

Share if you care.