Was tun Sie, wenn Sie nervös sind?

User-Diskussion26. Juni 2016, 12:50
159 Postings

Ob vor schwierigen Prüfungen, Vorträgen oder Fußballspielen: Wer angespannt ist, zeigt das über gewisse Verhaltensmuster

Man geht nervös auf und ab, rennt ständig aufs WC, spricht schnell und verhaspelt sich, wird rot oder gestikuliert wild. Manchmal zwinkern die Augen verdächtig oft oder man spielt mit den Haaren: Wie man sich in aufregenden Situationen verhält, ist einem selbst nicht immer bewusst. Auf viele dieser Verhaltensmuster machen erst Menschen in der Umgebung aufmerksam.

Nägelbeißen ist nicht zwangsläufig symptomatisch für eine Verhaltensstörung, sondern kann auch Ausdruck von Verlegenheit sein. Wie sich Emotionen auf das Verhalten auswirken, das haben kanadische Forscher an 48 Studienteilnehmern getestet. Sie mussten im Vorfeld einen Fragebogen ausfüllen, wie stark sie Emotionen wie Wut, Langeweile oder Reizbarkeit wahrnehmen. Anschließend wurden Situationen nachgespielt, die Stress, Langeweile, Entspannung und Frustration aktiv provozieren.

Entgegen der weit verbreiteten Meinung, dass Nägelkauen ein Zeichen für Nervosität sei, kamen die Forscher zum Schluss, dass dies eher durch Emotionen wie Frust, Langeweile und Entspannung ausgelöst wird. Menschen, die zu Perfektionismus neigen und als eher ungeduldig gelten, zeigen dieses Verhalten öfter.

Wie verhalten Sie sich?

Was machen Sie, wenn Sie nervös, aufgeregt oder angespannt sind? Gibt es gewisse Rituale vor heiklen Situationen, etwa vor einem Gespräch mit dem Chef, einer Prüfung oder einem Vortrag vor einem großen Publikum? Welche Situationen sind es, die Sie nervös machen? (sni, 26.6.2016)

Share if you care.