Bärenmütter suchen bei Menschen Schutz vor aggressiven Männchen

22. Juni 2016, 11:52
32 Postings

Männliche Bären töten häufig den Nachwuchs von Bärinnen, um sich selbst mit ihnen zu paaren. Die Weibchen zieht es deshalb in Menschennähe

Stockholm – Braunbärenmütter suchen gezielt die Nähe zum Menschen, um ihren Nachwuchs vor aggressiven Männchen zu schützen: Trotz angeborener Scheu nutzen Bärinnen in Schweden menschliche Siedlungen zum Wohle ihrer Jungen, berichten Forscher aktuell im Fachblatt "Proceedings of the Royal Society B".

Die Forscher der norwegischen Universität für Umwelt- und Biowissenschaften (in Ås, Akershus) stützten ihre Erkenntnisse auf jahrelange Beobachtungen von Braunbären in einem schwedischen Wald. Bärenjungen droht in den ersten Monaten ihres Lebens große Gefahr durch ausgewachsene Männchen: Denn in der Paarungszeit von Mai bis Juli begehen männliche Bären häufig Infantizid, töten also Jungtiere der eigenen Art, um die Mütter erneut zur Paarung zu bewegen. Bärinnen mit Nachwuchs sind nicht paarungsbereit.

Kurzfristiges Verhalten

Bärenmütter suchten mit ihren Jungen in der riskanten Phase auffällig oft die Nähe menschlicher Siedlungen, wie die Forscher berichten. "Normalerweise halten sich Bären vom Menschen fern", sagte Steyaert. In der Nähe des Menschen fühlten sich Bärinnen mit Jungen offenbar sicherer vor den aggressiven Männchen.

"Wenn die Paarungszeit vorbei ist, ändern die Bärinnen mit Jungen ihr Verhalten wieder", so Steyaert. Sie zögen sich dann wieder tiefer in den Wald zurück, weil von den Männchen keine Gefahr mehr ausgehe.

Für die Studie beobachteten die Forscher zwischen 2005 und 2012 insgesamt 26 Bärenmütter mit Hilfe eines Ortungssystems. 16 der Tiere brachten ihre Jungen durch, zehn verloren sie. Die erfolgreichen Mütter hielten sich durchschnittlich nur 780 Meter von menschlichen Siedlungen entfernt auf. Bei den Müttern, die ihre Kinder verloren, waren es mit 1.210 Metern deutlich mehr. (APA, red, 22. 6. 2016)

  • Die Furcht vor Männchen ist bei Bärenmüttern zeitweise größer als die vor Menschen.
    foto: apa/epa/jean-christophe bott

    Die Furcht vor Männchen ist bei Bärenmüttern zeitweise größer als die vor Menschen.

Share if you care.