Erneut Warnstreik bei deutschem Erdäpfelverarbeiter Pfanni

22. Juni 2016, 10:16
1 Posting

Produktion soll 24 Stunden stillstehen

Neubrandenburg – Die Mitarbeiter des deutschen Erdäpfelverarbeiters Pfanni in Stavenhagen (Mecklenburgische Seenplatte) sind am Mittwoch erneut zum Warnstreik aufgerufen. Diesmal solle die Produktion für 24 Stunden stillstehen, teilte die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gasstätten (NGG) mit. Vor einer Woche war bereits die Frühschicht bestreikt worden.

Die Gewerkschaft startet damit nach eigenen Angaben in die dritte Warnstreikwelle in der Ernährungsindustrie Mecklenburg-Vorpommerns. Anlass ist der ergebnislose Ausgang der vierten Runde in der Tarifverhandlung mit dem Arbeitgeberverband Nordernährung am vergangenen Freitag. Die Gewerkschaft will eine Angleichung der Einkommen an das Westniveau erreichen. Die Arbeitgeber hatten das eigene Angebot für einen Zwei-Jahres-Abschluss mit zwei Erhöhungsschritten von rund 7 Prozent zurückgezogen und stattdessen ihr altes Angebot für eine Erhöhung um 2,4 Prozent wiederholt.

Die Gewerkschaft erwartet, dass sich rund 150 der über 200 Pfanni-Beschäftigten an dem Warnstreik beteiligen. Die Arbeit soll erst am Donnerstag in der Früh wieder anlaufen. Weitere Warnstreiks in anderen Betrieben der Ernährungsindustrie des deutschen Bundeslandes sind geplant, wie es hieß. (APA, 22.6.2016)

Share if you care.