Kurssturz nach Insolvenzantrag bei Brasiliens Telekom-Konzern Oi

22. Juni 2016, 07:40
posten

Laut Medien mit umgerechnet 16,8 Milliarden Euro Schulden in der Kreide

Die Aktien des brasilianischen Telekommunikations-Konzerns Oi sind nach einem Insolvenzantrag eingebrochen. Die Titel gaben am Dienstag zwischenzeitlich um mehr als 20 Prozent an der Börse Bovespa nach. Die kriselnde Firma hatte am Vortag Insolvenz angemeldet. Örtlichen Medienberichten zufolge steht Oi mit umgerechnet 16,8 Milliarden Euro Schulden in der Kreide.

Laut einem Bericht der Nachrichtenagentur Bloomberg erklärte sich der ägyptische Milliardär Samih Sawiris bereit, als Investor bei Oi einzusteigen. Das Unternehmen mit Sitz in Rio de Janeiro ist der viertgrößte Mobilfunk- und größte Festnetzbetreiber Brasiliens. (APA, 22.6.2016)

Share if you care.