Tote bei Angriff auf UN-Truppe in Zentralafrikanischer Republik

21. Juni 2016, 14:47
1 Posting

Blauhelmsoldat wurde von Granate verletzt

Bangui – Bei einem Angriff auf die UN-Friedenstruppe in der Zentralafrikanischen Republik sind mindestens drei Angreifer getötet worden. Unbekannte stürmten das muslimische Viertel PK5 in der Hauptstadt Bangui am Montagnachmittag, wie die Friedensmission der Vereinten Nationen (Minusca) am Dienstag mitteilte.

Ein Imam aus Bangui sprach von sechs Toten. Ein Blauhelmsoldat wurde von einer Granate verletzt. Drei Angreifer wurden verhaftet. Minusca verurteilte den Angriff als "Kriegsverbrechen".

In der christlich geprägten Zentralafrikanischen Republik tobt ein blutiger Konflikt zwischen Muslimen und Christen. In der Enklave PK5 leben Tausende Muslime. Sie können das Gebiet trotz der Anwesenheit französischer und afrikanischer Friedenstruppen nicht verlassen, ohne dabei ihr Leben zu riskieren. (APA, 21.6.2016)

Share if you care.