Neue Kraftanlage zur Kalibrierung von Messgeräten in Österreich

21. Juni 2016, 12:49
10 Postings

Das Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen und die TU Wien errichteten eine neue Primärkraftanlage in Wien

Wien – Will man Messgeräte exakt kalibrieren, braucht man einen festen "absoluten" Ausgangspunkt. Das gilt auch für Kraftmessungen. Am Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen (BEV) in Wien wurde nun eine neue, gemeinsam mit Forschern der TU Wien entwickelte Primärkraftanlage in Betrieb genommen, die exakt bestimmbare Kräfte darstellen kann.

Die neue Anlage, für die eigens ein Gebäude errichtet wurde, besteht aus vier für unterschiedlich große Kräfte konzipierte Teilanlagen. Der größte Teil kann Kräfte von bis zu 250.000 Newton darstellen, das entspricht ungefähr der Kraft, mit der eine Masse von 25 Tonnen eine Waage belastet. Durch spezielle hydraulische Übersetzungen kann der Kraftbereich auf bis zu fünf Millionen Newton erweitert werden, das entspricht der Gewichtskraft von mehr als 500 Tonnen.

Industrielle Anwendung

Mit der primären Kraftanlage können Kraftmessgeräte mit genau bekannten Kräften belastet werden. Solche Geräte werden in der Industrie vielfältig eingesetzt, etwa für Festigkeitsprüfungen von Drahtseilen für Seilbahnen. Für die Kalibrierung wurden unterschiedliche, hochpräzise geeichte Testmassen angeschafft, sagte Friedrich Bleicher vom TU-Institut für Fertigungstechnik und Hochleistungslasertechnik.

Sein Team hat gemeinsam mit dem BEV die Anlage errichtet. Die Wissenschafter mussten dabei zahlreiche mögliche Störeffekte berücksichtigen. Die Liste reichte dabei vom Eigengewicht von Teilen der Anlage über deren Verformung unter Belastung, niederfrequenten Schwingungen bis zum Auftrieb der unterschiedlichen Massen in der Luft oder den Einfluss des Mondzyklus.

Die Primärkraftanlage zeichnet sich laut Aussendung der TU Wien durch eine hohe relative Genauigkeit aus, die über den gesamten Messbereich erreicht werden kann. Zur internationalen Anerkennung der Messergebnisse wurden Vergleichsmessungen in Zusammenarbeit mit der Physikalisch-Technischen-Bundesanstalt in Braunschweig (Deutschland) durchgeführt. Die Kraftmessungen des BEV sind damit in zahlreichen Staaten anerkannt, was besonders für Industrieexporte wichtig ist. (APA, 21. 6. 2016)

  • Die neue Kraftanlage am Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen in Wien.
    foto: bev

    Die neue Kraftanlage am Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen in Wien.

Share if you care.