Das sind die unbeliebtesten Mitreisenden im Flugzeug

22. Juni 2016, 13:07
186 Postings

Die Erhebung einer Flugvergleichsseite hat aufgedeckt, welche Passagiere bei den Mitreisenden am wenigsten beliebt sind. Dabei wurden Babys und Kleinkinder zu den unpopulärsten Passagieren gewählt, noch vor übelriechenden und betrunkenen Fluggästen

Die Befragung ist Teil einer fortlaufenden Untersuchung der Flugvergleichsseite Jetcost.at zu Erfahrungen von britischen Fluggästen. Dazu wurden 2.196 Briten über 18 Jahren befragt, die in den vergangenen zwei Jahren mindestens einmal geflogen sind.

Zunächst wurden die Teilnehmer befragt, worauf sie sich am meisten freuen, wenn sie in ein Flugzeug steigen. Die Mehrheit (78 Prozent) antwortete darauf, sich am meisten auf den Besuch eines neuen Reiseziels zu freuen, 50 Prozent auf die freundliche Crew an Bord und 48 Prozent auf die Duty-Free-Waren.

Auf die Nachfrage, worauf sich die Befragten am wenigsten bei einer Flugreise freuen würden, gaben 26 Prozent an, dass sie zu lange still sitzen müssten. 25 Prozent benannten Mitreisende und 16 Prozent die eingeschränkte Auswahl an Essen und Getränken. Um herauszufinden, welche Passagiere als besonders nervend empfunden werden, wurde den Befragten eine Liste mit verschiedenen Möglichkeiten vorgelegt, aus der sie auswählen konnten.

Die Top 5 der unbeliebtesten Mitreisenden:

  1. Babys und Kleinkinder – 41 Prozent
  2. Übelriechende Passagiere – 35 Prozent
  3. Betrunkene Fluggäste – 33 Prozent
  4. Junggesellen-Gruppen – 32 Prozent
  5. Übergewichtige Passagieren, die größer als ihr Sitz sind – 30 Prozent

Alle Befragten, die angaben, dass sie ungern mit Kleinkindern und Babys reisen, wurden anschließend nach den Gründen befragt. Die meist genannte Antwort war "permanentes Geschrei" (85 Prozent), gefolgt von "Wutausbrüchen" (64 Prozent) und "boshaftem Verhalten" (52 Prozent). 13 Prozent gaben sogar an, dass es für Kleinkinder und Babys verboten sein sollte, mit dem Flugzeug zu reisen.

Um herauszufinden, wie Fluggäste anderer Länder zu diesem Thema stehen, wurden jeweils 250 Deutsche, Italiener, Spanier und Franzosen gefragt, ob es ihrer Meinung nach erlaubt sein sollte, Babys und Kleinkinder mit dem Flugzeug fliegen zu lassen. Hierauf antworteten mit "Nein":

  • Deutschland – 38 Prozent
  • Italien – 30 Prozent
  • Frankreich – 18 Prozent
  • Spanien – 5 Prozent

Antoine Michelat, Mitbegründer von Jetcost.de, hat die Ergebnisse folgendermaßen kommentiert: "Es ist äußerst unwahrscheinlich, dass Babys und Kleinkinder jemals wirklich von Flugreisen ausgeschlossen werden. Aber es ist erstaunlich, wie viele Passagiere so einen Schritt begrüßen würden. Babys und Kleinkinder können stören, unkontrollierbar und lästig sein. Leider ist eine Flugreise eine sehr ungewöhnliche Situation, besonders für kleine Fluggäste, die dabei sicher sehr aufgeregt sind." (red, 21.6.2016)

  • Der Trunkenbold ist im Flugzeug nicht gerne gesehen.
    foto: istockphoto/getty images/peopleimages.com/yuri arcurs

    Der Trunkenbold ist im Flugzeug nicht gerne gesehen.

Share if you care.