Kroatien: Revolte in der HDZ gegen Karamarko

20. Juni 2016, 17:47
1 Posting

Parlament aufgelöst – Andrej Plenković als Nachfolger in der HDZ im Gespräch

Zagreb – Wie vorgesehen wurde am Montag bei einer Parlamentssitzung die Auflösung des Parlaments (Sabor) mit 137 von 151 Stimmen beschlossen. Die Neuwahlen sollen im September stattfinden. Die Regierung war vergangene Woche gestürzt worden, weil der Chef der konservativen HDZ, Tomislav Karamarko, verhindern wollte, dass im Parlament über seine eigene Absetzung abgestimmt wird. Karamarko wurde ein Interessenkonflikt nachgewiesen, bei dem es um eine Geldzahlung an seine Frau Anna Karamarko durch einen Lobbyisten des Erdölkonzerns Mol ging.

Karamarko hatte behauptet, dass er über 76 Stimmen im Parlament verfügen werde und nach dem Sturz der alten Regierung eine neue formieren könne. Doch dies war offensichtlich ein reiner Bluff und stellte sich Ende vergangene Woche als falsch heraus. Innerhalb der HDZ gärt es deshalb gewaltig. Viele fordern bereits offen den Rücktritt von Karamarko als Parteichef oder den Rücktritt des gesamten Präsidiums. Im Gespräch als sein Nachfolger ist der Europaparlamentarier Andrej Plenković. Er gilt als Mann der Mitte. Karamarko hatte die HDZ nach rechts geführt. (awö, 20.6.2016)

Share if you care.