Wie Laufschuhe auf Füße wirken

4. Juli 2016, 08:00
71 Postings

Eine Studie untersucht den Einfluss von Laufschuhen auf die Fußmuskulatur – das Thema ist nicht neu, die Erkenntnisse schon

Laufen kann Schmerzen verursachen. Zwar findet zwischen Asphalt und Fuß eine Dämpfung statt – und dank moderner Laufschuh-Technologie ist sie in den letzten Jahren verbessert worden, trotzdem meinen Kritiker, dass die Anzahl der Verletzungen, die durch das Laufen entsteht, in den letzten 40 Jahren nicht merklich zurückgegangen ist.

Das wollen manche Wissenschafter, vor allem Läufer, nicht einfach so hinnehmen. Schaden nun Hightech-Laufschuhe Füßen mehr, als sie ihnen nutzen, ist die entscheidende Frage, die jedes Mal aufs Neue emotional diskutiert wird.

Der physiologische Hintergrund: Beim Barfußlaufen fungieren die nackten Füße wie Sprungfedern, die den Aufprall dämpfen – und dann wiederum Energie für das erneute Abstoßen des Fußes, den nächsten Schritt, liefern.

Muskelaktivität in den Füßen

Gegner von gedämpften Laufschuhen meinen, dass dieser Prozess durch Schuhe gestört wird, dass sich die Fußmuskeln – dick verpackt im Schuh – entspannen und dadurch mit der Zeit geschwächt werden.

In einer kürzlich im "Journal of the Royal Society Interface" veröffentlichten – und vom Laufschuhhersteller Asics gesponserten – Studie der University of Queensland wurde diese Annahme überprüft. Für die Studie liefen 16 gesunde Teilnehmer barfuß sowie mit Schuhen auf einem Laufband. Sie wurden mit Kraftsensoren ausgestattet. Mit dünnen Drähten unter der Haut wurde zudem die Muskelaktivität in den Füßen gemessen.

Das Ergebnis: Die Laufschuhe haben tatsächlich einen Einfluss auf die Fähigkeit des Fußes, wie eine Sprungfeder zu funktionieren: Das Fußgewölbe wird beim Aufprall um 25 Prozent weniger zusammengedrückt als beim nackten Fuß. Die Laufschuhe federn also den Aufprall ab. Die Hypothese der Schuhkritiker, dass es daher weniger Muskelaktivität in den Füßen gibt, konnten die Forscher jedoch widerlegen: In den Laufschuhe arbeiteten die Fußmuskeln der Probanden sogar härter, um das Fußgewölbe stabil zu halten.

Vorteile von Laufschuhen

Die Conclusio: Das Tragen von Laufschuhen verändert die Füße in der Tat – aber eben nicht auf die Art und Weise, wie sie von Kritikern erwartet wird. Glaubt man dieser Studie, dann hat das Tragen von Laufschuhen durchaus Vorteile.

Wobei, wie die Forscher am Ende der Studie einräumen, weitere Studien nötig sind. Etwa, um zu verstehen, wie sich die veränderte Muskelaktivität im Fuß auf das gesamte Bein auswirkt – und wie sich die Aktivität bei unterschiedlichem Untergrund verändert. (zof, 4.7.2016)

  • Im Schuh müssen die Muskeln stärker arbeiten – ein überraschendes Forschungsergebnis.
    foto: reuters/toby melville

    Im Schuh müssen die Muskeln stärker arbeiten – ein überraschendes Forschungsergebnis.

Share if you care.