Rollentausch: Amy Schumer als "Vogue"-Chefredakteurin

22. Juni 2016, 13:39
posten

Die Komödiantin tauscht in einem Video für die amerikanische "Vogue" mit Anna Wintour den Chefsessel

Die amerikanische Komödiantin Amy Schumer räkelt sich in einem roten Kleid von Dolce & Gabbana auf grünem Gras – das Cover der Juli-Ausgabe der amerikanischen "Vogue", geschossen von Annie Leibovitz, ist ohne Frage kein durchschnittlicher Mode- oder Celebrity-Titel. Denn Schumer hat es mit ihrem Humor zu einer feministischen Leitfigur gebracht.

Doch dem nicht genug: Die "Vogue" hat zusätzlich zur Titelgeschichte einen Videoclip mit der Komödiantin produziert. Darin spielen sie und Chefredakteurin Anna Wintour mit dem Ruf, der ihnen vorauseilt: Im Büro der "Vogue"-Chefin sitzen einander die leger gekleidete Schumer und die perfektionistische Chefredakteurin mit Sonnenbrille gegenüber.

vogue

Nach einem kurzen Schlagabtausch vollziehen die beiden einen Rollenwechsel – Schumer übernimmt den Job der Chefredakteurin, Wintour fährt ihr komödiantisches Talent auf. Es kommt, wie es kommen muss: Während Wintour ihren Job lässig über die Bühne bringt, scheitert Schumer bereits an den äußeren Umständen des Chefredakteurinnen-Jobs: Am Designerkleid, dem Sitz der Sonnenbrille, den High Heels, dem Mittagessen, an der Ausstattung eines Fotoshootings. Allzu ernst sollte man den Ausgang des Films nicht nehmen, trotzdem schade, dass ausgerechnet Wintour die Oberhand behalten muss. (red, 22.6.2016)


Feministische Komödien: "Figuren, die alles richtig machen, sind nicht lustig"

Share if you care.