Platz zwei für APA-Team beim Editors Lab

20. Juni 2016, 13:44
2 Postings

Die österreichische Presseagentur gewinnt mit "Newsgame" zur Mindestsicherung den zweiten Platz

Wien – Das Team der APA hat beim Treffen des Global Editors Network (GEN) in Wien den zweiten Platz im Wettbewerb um innovative Informationskonzepte errungen. Beim "Editors Lab" ging es darum, komplexe Sachverhalte in spielerischer Weise aufzubereiten. Mit einem Newsgame zum Thema Mindestsicherung musste sich die APA-Crew nur den Indonesiern geschlagen geben, die ein Umweltthema wählten.

Erster Platz geht an Indonesien

Das Team des indonesischen News-Anbieters "Tempo" hatte Luftverschmutzung durch Waldbrände thematisiert und in spielerischer Weise die Zusammenhänge zwischen Wirtschaft, Politik, Gesundheit und illegaler Brandlegung aufgezeigt. Dafür gab es beim Finale des diesjährigen Editors Lab den ersten Preis.

Für die APA traten die Sieger der nationalen Vorausscheidung an. Christian Haslacher (APA Innenpolitik), Mark Eder und Erhard Zrust (beide APA Infografik) knüpften mit ihrem Prototyp an die aktuelle Debatte über die Mindestsicherung an. "Wie lang kannst du mit Mindestsicherung leben", wird der User gefragt. Die Antwort kann er auf spielerische Weise mittels "Wohlfahrts-Simulator" erkunden.

Platz drei ging ex aequo an den slowakischen Sender RTV und an die chinesische Caixin Media. Insgesamt nahmen elf Teams am dreitägigen Wettbewerb teil.

Datenvisualisierung und redaktionelle Services

"Das hervorragende Abschneiden des APA-Teams ist auch ein Ergebnis der in den vergangenen Jahren aufgebauten Kompetenz in Sachen Datenvisualisierung und innovative redaktionelle Services", sagte APA-Chefredakteur Michael Lang. "Gerade dieses Beispiel zeigt einmal mehr, wie wichtig ressort- und medienübergreifende Zusammenarbeit in Zeiten des multimedialen Story-Tellings ist", so Lang. (APA, 20.6.2016)

Share if you care.