EL-Quali: Admira gegen Spartak Myjava, Austria gegen Kukesi oder Pljevlja

20. Juni 2016, 13:27
35 Postings

Südstädter bestreiten Hinspiel am 30. Juni in St. Pölten

Nyon/Wien/Maria Enzersdorf – Admira Wacker bleibt in der ersten Qualifikationsrunde zur Europa League eine weite Reise erspart. Die Südstädter bekommen es mit dem westslowakischen Verein Spartak Myjava zu tun. Die Austria steigt erst in der zweiten Qualifikationsrunde ein. Die Wiener treffen auf den Sieger aus der Erstrunden-Begegnung zwischen FK Kukesi (Albanien) und Rudar Pljevlja (Montenegros).

Die Admira bestreitet das Hinspiel bereits am 30. Juni in St. Pölten, weil in der Südstadt eine Rasenheizung installiert wird. Eine Woche später geht es ins Rückspiel in Myjava. Die Austria tritt am 14. Juli im Happel-Stadion an, am 21. Juli folgt das Rückspiel. Rapid erfährt seinen Gegner in der dritten von vier Qualifikationsrunden erst später.

Myjava qualifizierte sich in der slowakischen Liga als Dritter der abgelaufenen Saison erstmals in der Vereinsgeschichte für den Europacup. Seit 2012 ist der Verein aus der rund 12.000 Einwohner zählenden Kleinstadt erstklassig. Der Kader stellt sich fast zur Gänze aus slowakischen Akteuren zusammen.

Alte Bekannte oder nicht

Die Austria könnte mit Pljevlja auf einen Gegner treffen, dem sie bereits 2011 in der zweiten Runde der EL-Qualifikation gegenüberstand. Damals schafften die Wiener mit einem Gesamtscore von 5:0 souverän den Aufstieg, noch mit dabei ist Alexander Grünwald.

Wahrscheinlicher ist aber ein Duell mit Kukesi. Der Klub wurde in Albaniens Liga Dritter und holte den Cupsieg, im Kader stehen auch Brasilianer. Im Vorjahr schied Kukesi in der Europa-League-Qualifikation gegen Legia Warschau aus, das Hinspiel wurde nach Zuschauerausschreitungen in Tirana mit 3:0 für die Polen strafverifiziert.

"Was man jetzt schon sagen kann, ist, dass beide Clubs aus Ländern kommen, die eher einen technisch guten Fußball praktizieren – das beweisen die Albaner auch gerade bei der EURO in Frankreich. Es wird jedenfalls kein Selbstläufer, und wir werden auch niemanden unterschätzen", sagte Austria-Trainer Thorsten Fink. (APA, 20.6.2016)

TJ Spartak Myjava (Slowakei):

Gegründet: 1920

Vereinsfarben: Schwarz-Weiß

Stadion: Stadion Myjava (2.700 Plätze)

Trainer: Mikulas Radvanyi

Größter Erfolg:

Meisterschaftsdritter 2015/16

  • Die Europa-League-Wuchtel.
    foto: apa/hochmuth

    Die Europa-League-Wuchtel.

Share if you care.