Tor offen gelassen: Roboter entkommt von Testgelände

20. Juni 2016, 11:39
226 Postings

Intelligente Maschine strandete auf Straße und sorgte für Verkehrsstau in Perm

Er soll eigentlich herumfahren und per Lautsprecher Werbebotschaften verbreiten. Aufgrund eines Versehens macht ein Roboter des Unternehmens Promobot nun allerdings anderweitig Schlagzeilen.

Mitten auf einer Straße stehend verursachte die rollende Maschine einen Stau in der Stadt Perm, mehr als tausend Kilometer nordöstlich von Moskau. Kurios ist allerdings die angebliche Vorgeschichte zu dieser Beeinträchtigung des örtlichen Straßenverkehrs.

promobot

Techniker ließ Tor offen

Die Zeitung "Argumente und Fakten" berichtet, dass der Roboter gemäß Aussage von Firmenchef Oleg Kiwokurzjew nach einem Versehen praktisch aus dem Testparcours des Herstellers "entkommen" sei. Er soll nämlich in der Lage sein, sich selbstständig zu bewegen. Als ein Techniker unbeabsichtigt das Tor offen stehen ließ, soll der Roboter sich selbstständig seinen Weg nach draußen gebahnt haben.

Dort strandete der Promobot V3 aufgrund seines leeren Akkus schließlich auf der Straße. Ein Video des Herstellers dokumentiert den Stau und den Abtransport des Geräts. Laut Kiwokurzjew soll das Testgelände nun verlegt werden und künftig nicht mehr an eine Verkehrsstraße grenzen. Kritiker vermuten, dass Promobot die Roboterflucht bloß inszeniert haben könnte, um Aufmerksamkeit zu erhalten. (gpi, 20.6.2016)

Share if you care.