"Detroit" vorgestellt: Wenn Androiden Geiseln nehmen

20. Juni 2016, 09:58
66 Postings

Quantic Dreams nächster spielbarer Thriller versetzt in die Rolle von Robotern mit menschlichen Makeln

Der französische Hersteller Quantic Dream hat auf der vergangenen Branchenmesse E3 erstmals einen Gameplay-Trailer seines nächsten Werks "Detroit: Become Human" vorgeführt und weitere Einblicke in die Geschichte des spielbaren Thrillers gegeben. Anhand einer Geiselnahmeszene ist zu sehen, wie unterschiedlich sich die Entscheidungen der Spieler auf den Verlauf der Geschichte auswirken können.

Mit dem "Neo-Noir-Thriller", der in der nahen Zukunft in der Stadt Detroit angesiedelt ist, knüpft der Hersteller an die Konzepte seiner vorangegangenen Story-Adventure "Heavy Rain" und "Beyond: Two Souls" an. Entwickelt wird das Spiel für PS4, wann es genau erscheinen soll, ist noch nicht bekannt.

Androiden, die abweichen

"In dem fiktionalen Detroit haben Androiden, die genau aussehen wie Menschen, die meisten Tätigkeiten der Menschen übernommen: Sie sind Arbeiter, Babysitter, Gärtner, Krankenschwestern, Lehrer und Beamte", erklärt Schöpfer David Cage in einem Blogeintrag. "Die Geschichte von Detroit beginnt mit einem unerklärten Vorfall, der die Androiden beeinflusst. Einige verschwinden ohne weitere Erklärungen, andere legen sonderbares Verhalten zu Tage und zeigen plötzlich Gefühle. Die Gerüchte von "abweichenden" Androiden machen die Runde aber niemand weiß wirklich, was passiert."

Spieler schlüpfen dabei selbst in die Rolle mehrerer Androiden und decken so langsam auf, was vor sich geht. Bei der Erstvorstellung vergangenes Jahr beleuchtete Quantic die Geschichte von Kara, einer Androidin, die plötzlich menschliche Gefühle entwickelt.

wirspielen
Video: Gameplay-Trailer zu "Detroit: Become Human"

Geiselnahme mit Konsequenzen

Die neue Demo geht auf den zweiten spielbaren Charakter namens Connor ein. Dieser ist ein fortgeschrittener Prototyp, dessen Aufgabe es ist, die Polizei dabei zu unterstützen, die Fälle der "abweichenden" Androiden zu recherchieren. Im Gegensatz zu Kara ist er emotionslos und analytisch, denkt schnell wie eine Maschine und verfügt über übermenschliche Fähigkeiten.

In der vorgespielten Szene muss Connor eine Geiselnahme-Situation lösen. Ein abweichender Android hat ein kleines Mädchen unter seine Kontrolle gebracht und droht, es zu töten. Dabei stehen den Spielern mehrere Herangehensweisen zur Verfügung. Man kann versuchen, den Androiden zu töten, ihn zu überzeugen, das Mädchen gehen zu lassen oder etwa sich selbst opfern. Jede der Optionen zieht den Entwicklern zufolge unterschiedliche Konsequenzen nach sich und kann aufgehen oder schiefgehen. Laut Cage soll ein Spieldurchgang rund 8 bis 10 Stunden dauern, wobei es durch das Konzept reichlich Anreize gäbe, die Story erneut anzugehen.

Emotionstechnologien

Cage nach habe man von den vorangegangenen Werken gelernt und wolle nun eine Geschichte bieten, in der jeder der spielbaren Charaktere Einfluss auf die anderen Protagonisten hat. Dabei bestehe wie schon in "Heavy Rain" das Risiko, dass jede der Figuren sterben kann und die Geschichte ohne sie weitergeht.

Um die Emotionen der Androiden zum Leben zu erwecken, habe man zudem eine neue Engine entwickelt samt neuer Renderer, einer neuen Dynamic Lightning-Engine, physikalischer Shader oder auch physikalischer Kameras. Wie in dem Mitschnitt zu sehen ist, schaffen die Entwickler so einerseits eine futuristische Atmosphäre aufzubauen, während den Androiden die Gefühlsregungen von den Gesichtern abzulesen sind. Wie sich "Detroit" aber letztendlich spielt und, ob die Geschichte schlüssig ist, bleibt abzuwarten. (zw, 20.6.2016)

  • Connor ist der zweite spielbare Android in "Detroit".
    bild: detroit: become human

    Connor ist der zweite spielbare Android in "Detroit".

  • Artikelbild
    bild: detroit: become human
  • Artikelbild
    bild: detroit: become human
  • Artikelbild
    bild: detroit: become human
  • Artikelbild
    bild: detroit: become human
  • Artikelbild
    bild: detroit: become human
  • Artikelbild
    bild: detroit: become human
  • Artikelbild
    bild: detroit: become human
  • Artikelbild
    bild: detroit: become human
  • Kara ist die erste spielbare Androidin
    bild: detroit: become human

    Kara ist die erste spielbare Androidin

Share if you care.