Gruppenvergewaltigung: Sieben Männer in Brasilien angeklagt

19. Juni 2016, 12:01
6 Postings

Bisher zwei Verhaftungen

Brasilia – Nach der Gruppenvergewaltigung einer Jugendlichen in Brasilien sind die ersten Verdächtigen angeklagt worden. Sieben Männer müssten sich wegen des Verbrechens an dem 16-jährigen Mädchen in einer Favela von Rio de Janeiro vor Gericht verantworten, teilten die örtlichen Behörden nach einem Bericht der Zeitung "O Estado de São Paulo" vom Freitag mit.

Nur zwei der Angeklagten sind demnach bisher verhaftet worden. Der Fall hatte vor einigen Wochen das südamerikanische Land erschüttert. Die Tat war durch ein in den sozialen Netzwerken verbreitetes Video publik geworden. Der Film zeigte das Mädchen ohnmächtig, anscheinend nach der Vergewaltigung, umgeben von mehreren Männern, die es berühren und lachend sagen, etwa 30 seien über es hergefallen. Das Video war die Hauptspur, welche die Polizei auf die mutmaßlichen Täter brachte.

Fünf der Angeklagten sollen direkt an dem Sexualverbrechen teilgenommen haben. Die beiden anderen werden wegen der Verbreitung der Videos angeklagt, berichtete das Nachrichtenportal "G1". Die mutmaßlichen Täter seien zwischen 17 und 41 Jahre alt. Sie können zu bis zu 15 Jahre Haft verurteilt werden.

Die 16-Jährige hatte erklärt, sie sei abends zu einem Freund gegangen und am nächsten Tag in einer anderen Wohnung von rund 30 bewaffneten Männern umgeben aufgewacht. In Rio de Janeiro wurde 2015 nach einem Regierungsbericht durchschnittlich alle zwei Stunden eine Frau vergewaltigt, 45 Prozent von ihnen im Alter von 14 Jahren oder jünger. (APA, 19.6.2016)

  • Die Tat hatte für heftige Proteste gegen sexuelle Gewalt gesorgt.
    foto: reuters / ricardo moraes

    Die Tat hatte für heftige Proteste gegen sexuelle Gewalt gesorgt.

Share if you care.