Der Harfe ihr Schlagzeug

18. Juni 2016, 06:50
posten

Elektro Guzzi treffen auf barockes Instrumentarium

Innsbruck – Musikbegegnungen – von an sich eher fernen Stilwelten – umweht die Hoffnung, es möge durch Verschmelzung reizvoll Neues sprießen. Der Jazzrock etwa ist die Folge einer solchen Verbindung; und auch die Verzahnung von Klassik und Jazz hat unter dem Begriff "Third Stream" interessante Ergebnisse gezeitigt.

Ebenso jedoch sind Fusionsversuche in Gefahr, zum freundlichen Nebeneinander schwer vereinbarer Musikausrichtungen zu schrumpfen. Letztlich aber – sofern es sich um offene, flexible Musiker handelt, die produktiv mit Stilgegensätzen umgehen – ist Fusion eine spannende Vision, die Abenteuer lohnt. In diesem Sinne darf mit einer gewissen Hoffnung erwartet werden, dass die Band Elektro Guzzi – also Jakob Schneidewind (E-Bass), Bernhard Breuer (Schlagzeug), Bernhard Hammer (Gitarre) – mit Könnern der Klassik – also Margret Köll (Tripelharfe), Walter Rumer (Violone) und Herbert Walser-Breuß (Barocktrompete) – Interessantes entstehen lassen werden.

Wohlan: Naturtrompete trifft Drums, Barockharfe auf E-Gitarre, Dialoge von Darm- und Stahlsaiten, delikate Instrumentalboten aus fernen Barockzeiten umgarnen Riffs der Gegenwart. Getanzt wurde schließlich zu allen Zeiten! Die drei Technoinstrumentalisten mögen jedenfalls repetitive Strukturen, auch Improvisation ist ihnen nicht fremd.

Und klanglich sind die Drei ohnedies sehr bewusst agierende Zeitgenossen. Womit gute Voraussetzungen gegeben wären, um Klassikkollegen, produktiv in einen epischen Kosmos des sich verdichtenden Grooves, zu integrieren. (tos, 18.6.2016)

6.8., Treibhaus, 20 Uhr

Spezial Innsbrucker Festwochen ist eine entgeltliche Einschaltung in Form einer Kooperation mit den Innsbrucker Festwochen. Die redaktionelle Verantwortung liegt beim STANDARD.

  • Und nun zu etwas ganz anderem: Die Herren von Elektro Guzzi treffen auf Barockmusiker – im Innsbrucker Treibhaus.
    foto: pichler

    Und nun zu etwas ganz anderem: Die Herren von Elektro Guzzi treffen auf Barockmusiker – im Innsbrucker Treibhaus.

Share if you care.