Wer sind die verschleppten Buchhändler?

17. Juni 2016, 16:43
posten

Die fünf Männer wurden von Hong Kong nach China verschleppt. Ihnen wird vorgeworfen, China-kritische Publikationen in die Volksrepublik zu schicken

Lee Po, 65: Mitbesitzer des Buchhandel "Causeway Bay Books". Er verschwand am 30. Dezember, als er Bücher aus seinem Hongkonger Lagerhaus holen wollte. Meldete sich Tage später aus Shenzhen hinter der Grenze, aber nur über dubiose Emails oder Interviews. Er würde heimlich und freiwillig Chinas Behörden bei einer Untersuchung unterstützten. Lee kam im März kurz nach Hongkong zurück, fuhr wieder kommentarlos nach China. Er ist eingebürgerter Brite, gab seine ausländische Staatsbürgerschaft überraschend zurück

foto: apa/afp/cctv
Gui Minhai verschwand aus seinem Haus in Pattaya.

Gui Minhai, 51: Teilhaber am Verlagshaus "Mighty Current". Er verschwand im Oktober aus seinem Haus in Pattaya, Thailand. Tauchte Monate später als angeblich reuiger Sünder in einem CCTV-Fernsehspot auf. Er hätte sich aus freien Stücken Chinas Behörden gestellt, weil er 2003 betrunken einen tödlichen Unfall verursachte. Gui ist eingebürgerter Schwede, forderte aber die Schweden auf, sich nicht einzumischen. Er lebt immer noch in China. Wird beschuldigt am Buchversand nach China beteiligt zu sein.

Cheung Chi-ping, 32: Vizeverlagsleiter von "Mighty Current". Verschwand im Oktober 2015. Wird beschuldigt seit Oktober 2014 viele Bücher nach China eingeschmuggelt zu haben, um sie an Inlandskunden zu versenden. Kam am 6.März wieder nach Hongkong zurück. er gab keine Auskunft was ihm passierte. Seine Frau lebt in der Volksrepublik.

foto: apa/afp/anthony wallace
Lam Wing-kee erzählte bei einer Pressekonferenz von seiner Verschleppung.

Lam Wing-kee, 61: Manager bei Causeway Bay Books. Verschwand Oktober 2015. Kam am 14. Juni nach Hongkong zurück und enthüllte am 16. Juni vor der Presse, wie er verschleppt wurde. Er wird beschuldigt am Buchversand nach China beteiligt zu sein.

Lui Por, 47: Der Verlagsleiter von "Mighty Current" Verschwand im Oktober 2015. Kehrte im Juni zurück und wird ebenfalls beschuldigt, am Buchversand nach China beteiligt zu sein. Seine Frau lebt in China. (erl, 17.6.2016)

Share if you care.