Facebook verpasst dem Messenger mit Redesign einen Homescreen

16. Juni 2016, 17:41
36 Postings

Als eine Art Inbox gedacht – Samt favorisierten Kontakten und Geburtstagshinweisen

Mit mehr als 900 Millionen Nutzern gehört der Facebook Messenger zu den meistgenutzten Kommunikationstools. Der wachsenden Zahl an über die App abgewickelten Gesprächen will das Unternehmen nun mit einem Redesign gerecht werden, wie man in einem Blog-Posting ankündigt.

Inbox

Mit einem neuen Update bekommt der Facebook Messenger einen Homescreen verpasst, der Hersteller zieht dabei Analogien zur Inbox eines Mail-Clients. Hier sollen also an einer Stelle all die wichtigsten Informationen zentral erreichbar sein.

Ein neuer Homescreen für den Facebook Messenger.

Dazu gehören neben den aktuellsten Diskussionssträngen auch die favorisierten Kontakte, eine Liste mit jenen Nutzern, die gerade online sind, und ein Hinweis darauf, falls gerade einer der eigenen Freunde Geburtstag haben sollte. Der Homescreen ist über einen Knopf in der Navigation zu erreichen, der auch darstellt, wie viele noch nicht gelesene Nachrichten vorliegen.

Udpates

Der Facebook Messenger erhält damit innerhalb weniger Tage die zweite große Neuerung. So kann die App unter Android seit auch als SMS-Client genutzt werden. Auf iOS ist dies aufgrund der von Apple auferlegten Beschränkungen nicht möglich. (red, 16.6.2016)

Share if you care.