Niederländerin nach Urteil wegen außerehelichem Sex zurück aus Katar

16. Juni 2016, 15:06
47 Postings

Frau hatte Vergewaltigung angezeigt und war selbst drei Monate in Haft

Doha/Den Haag – Die junge Niederländerin, die im Ölstaat Katar nach einer Anzeige wegen Vergewaltigung festgenommen und verurteilt worden war, ist wieder zurück in ihrer Heimat. Nach rund drei Monaten Haft in Katar landete sie am Donnerstag in Amsterdam, wie das Außenministerium in Den Haag mitteilte.

Die Touristin war am Montag von einem Gericht in der Hauptstadt Doha wegen außerehelichem Sex zu einer Bewährungsstrafe von einem Jahr und einer Geldstrafe von umgerechnet rund 750 Euro verurteilt worden. Außerdem wurde ihre Abschiebung angeordnet.

Mann bestreitet Vergewaltigung

Die 22-jährige Laura hatte ausgesagt, sie sei im März in einem Hotel betäubt und dann vergewaltigt worden. Sie hatte nach eigenen Angaben Urlaub in dem streng islamitischen Ölstaat gemacht. Der von ihr beschuldigte Mann wurde zu 140 Peitschenhieben verurteilt – wegen des Trinkens von Alkohol und wegen außerehelichem Geschlechtsverkehr, der in Katar verboten ist. Er hatte den Vergewaltigungsvorwurf bestritten. (APA, 16.6.2016)

Share if you care.