Kommunistin Kahr zur Grazer Vizebürgermeisterin gewählt

16. Juni 2016, 15:07
79 Postings

KPÖ-Wohnstadträtin erhielt die Stimmen von ÖVP, SPÖ, KPÖ, Grünen und einem Piraten

Die langjährige Wohnungsstadträtin der KPÖ, Elke Kahr, wurde am Donnerstag mit den Stimmen von ÖVP, SPÖ, KPÖ, Grünen und jener eines Piraten mit großer Mehrheit zur Grazer Vizebürgermeisterin gewählt. Kahr ist damit die erste kommunistische Vizebürgermeisterin einer Landeshauptstadt Österreichs, nicht aber die erste überhaupt. In Eisenerz und Trofaiach gibt es bereits KPÖ-Vizebürgermeisterinnen.

Kahr wurde nach der Gemeinderatswahl 2012, in der ihre Fraktion den zweiten Platz hinter der ÖVP von Bürgermeister Siegfried Nagl errungen hat, von der ÖVP nicht zur Bürgermeisterin gewählt. Stattdessen wurde Martina Schröck (SPÖ) zu Nagls Stellvertreterin. Wie DER STANDARD berichtete, änderte die ÖVP nach dem freiwilligen Ausscheiden Schröcks aus der Politik ihre Meinung. Als Nachfolger Schröcks wurde der neue Chef der Grazer SPÖ, Michael Ehmann als Stadtrat angelobt.

In der geheimen Abstimmung votierten 38 der 46 anwesenden Gemeinderäte für Kahr. Von den sieben FPÖ-Mandataren waren nur sechs anwesend, sie und zwei weitere Mandatare aus anderen Klubs dürften gegen Kahr gestimmt haben.

Martina Schröck verabschiedete sich in einer Rede vom Gemeinderat und zog dabei ihre Bewerbung als Leiterin des Sozialamtes zurück. Sie war als Politikerin selbst für die Ausschreibung des Jobs verantwortlich gewesen und musste für die Bewerbung scharfe Kritik einstecken. Nach ihrer Rede wurde sie mit Standing Ovations verabschiedet. (Colette M. Schmidt, 16.6.2016)

  • Die etwas erneuerte Stadtregierung von Graz: Von links: Kurt Hohensinner (ÖVP), Neo-Stadtrat Michael Ehmann, Lisa Rücker (Grüne), Bürgermeister Siegfried Nagl (ÖVP), Vizebürgermeisterin Elke Kahr (KPÖ) und Mario Eustacchio (FPÖ).
    stadt graz/fischer

    Die etwas erneuerte Stadtregierung von Graz: Von links: Kurt Hohensinner (ÖVP), Neo-Stadtrat Michael Ehmann, Lisa Rücker (Grüne), Bürgermeister Siegfried Nagl (ÖVP), Vizebürgermeisterin Elke Kahr (KPÖ) und Mario Eustacchio (FPÖ).

Share if you care.