Orthodoxie: Griechen wollen ohne Russen zusammenkommen

16. Juni 2016, 13:11
16 Postings

Machtkampf in östlicher Kirchenwelt

Athen – Das erste Konzil der zersplitterten orthodoxen Kirchen seit mehr als 1.000 Jahren soll trotz innerkirchlichen Machtkampfs in verkleinerter Runde doch stattfinden. Dies erfuhr die Deutsche Presse-Agentur aus Kreisen des Patriarchats von Konstantinopel (Istanbul) am Donnerstag. Allerdings wollen einige der wichtigsten Kirchen, darunter die russisch-orthodoxe, fernbleiben.

Die Patriarchate von Konstantinopel und Moskau ringen seit Jahren in einem Machtkampf hinter den Kulissen um die Führung der in mehr als ein Dutzend Kirchen zersplitterten orthodoxen Welt. Das historische, rund einwöchige Konzil ist ab kommenden Sonntag auf der griechischen Mittelmeerinsel Kreta geplant, am Freitag soll es bereits eine erste feierliche Messe geben. (APA, 16.6.2016)

Share if you care.