Loon: Google soll Idee für Internet-Ballons geklaut haben

16. Juni 2016, 13:06
9 Postings

Space Data reicht Patentklage ein und erhebt schwere Vorwürfe gegen Larry Page und Sergey Brin

"Project Loon" gehört zu Alphabets ambitionierten Zukunftsprojekten. Über Ballons will der Konzern künftig Erdteile mit mangelhafter Infrastruktur mit Breitbandinternet per LTE versorgen. Nun sieht man sich ob des Projektes, das ursprünglich unter dem Dach der Tochter Google betrieben wurde, mit einer Patentklage konfrontiert.

Die Firma Space Data zieht gegen Alphabet, Google und die X Labs mit zwei mutmaßlich verletzten Patenten und schweren Vorwürfen zu Felde. Die Google-Gründer Sergey Brin und Larry Page sollen die Idee geklaut haben.

Zwei Patente

Konkret geht es um zwei Patente. Eines beschreibt die Verwendung von Ballons als Mobilfunkstation, das andere zeigt ein Verfahren zur Abschaltung und Bergung eines solchen Ballons, fasst The Verge zusammen.

Überhaupt soll die Internetversorgung per Ballon unter Verletzung von Geheimhaltungsvereinbarungen abgekupfert worden sein. Anfang 2008 waren Brin und Page bei Space Data zu Gast und sollen dort mit dem Unternehmen über eine Beteiligung an einem solchen Projekt verhandelt haben. Auch will man den Google-Chefs die Technik demonstriert haben. Laut dem Wall Street Journal stand auch eine Übernahme von Space Data durch Google im Raum.

Space Data bietet ähnliche Dienste an

Dazu ist es jedoch nie gekommen. 2011 begann Google mit der Entwicklung von Project Loon in seinen "X"-Labors. 2013 folgten erste Tests in mehreren Ländern, unter anderem Neuseeland. Vergangenes Jahr vereinbarte man einen umfassenden Feldversuch in Indonesien. Erst diesen Mai soll Alphabet mit der indischen Regierung über einen mehrtägigen Test verhandelt haben.

Space Data bietet mit SkySat und SkySite selber zwei Dienste an, die Datentransfer bzw. Militärfunk über große Distanzen per Ballon ermöglichen. (gpi, 16.06.2016)

  • Ein "Loon"-Ballon, ausgestellt auf der diesjährigen Google I/O.
    foto: reuters

    Ein "Loon"-Ballon, ausgestellt auf der diesjährigen Google I/O.

Share if you care.