US-Filme stärker auf Video-on-Demand-Plattformen als solche aus EU

16. Juni 2016, 12:59
posten

87 Prozent der US-Produktionen im Nachhinein verfügbar versus 47 Prozent der EU-Streifen

Straßburg – US-Produktionen tun sich bei der Verbreitung über Video-on-Demand-Plattformen (VoD) leichter als Kinofilme, die in einem der 28 EU-Länder produziert wurden. Dies ist das zentrale Ergebnis einer umfangreichen Studie im Auftrag der Straßburger Europäischen Audiovisuellen Informationsstelle, die am Donnerstag veröffentlicht wurde.

Während demnach 87 Prozent der 2.748 US-Filme, die zwischen 2005 und 2014 in der EU ins Kino kamen, im Oktober 2015 auf zumindest einem von 75 untersuchten VoD-Diensten verfügbar waren, fanden sich nur 47 Prozent der 10.828 EU-Filme auf einer der Plattformen. Damit lagen die in der Union hergestellten Werke nur knapp vor Produktionen aus Drittländern, also nicht aus der EU oder den USA, die zu 41 Prozent via VoD abrufbar waren.

Im Gesamtschnitt waren von den 16.829 Filmen, die zwischen 2005 und 2014 produziert und in der EU im Kino ausgewertet wurden, somit 52 Prozent auf zumindestens einem der 75 VoD-Dienste verfügbar. (APA, 16.6.2016)

Share if you care.