Brexit: Online-Tool zeigt Gespaltenheit Europas

16. Juni 2016, 12:04
posten

"Politico" macht eigene Brexit-App fürs iPhone

Das britische EU-Referendum hat auch die Softwareprogrammierer auf den Plan gerufen. Ein für digitale Medien geschaffenes Widget der irischen Firma "Showt" ermöglicht es nicht nur den Briten, sondern Online-Lesern aus allen 28 EU-Staaten, über den Brexit abzustimmen – mit dem vorläufigen Ergebnis, dass ganz Europa gespalten ist.

Stimmungsbarometer

Die Betreiber von "Showt" legen Wert darauf, dass es sich nicht um eine wissenschaftliche Umfrage handelt, sondern um ein Stimmungs-Tool. Wie viele User bisher online über den Brexit abgestimmt haben und wie sich die Samples zusammensetzen, ist aus den Daten nicht ersichtlich.

Nach den bisherigen Ergebnissen hätte der Brexit laut "Showt" eine Mehrheit in Griechenland (76 Prozent), Kroatien und Slowakei (jeweils 71 Prozent), Polen (63 Prozent), Tschechien (62 Prozent), Slowenien (60 Prozent), Österreich (59 Prozent), Luxemburg (58 Prozent), Deutschland (56 Prozent), Frankreich (54 Prozent), Belgien (53 Prozent), Estland (52 Prozent) und Zypern (51 Prozent).

Die Briten selbst würden nach Ergebnissen des Online-Tools allerdings nur zu 37 Prozent für den EU-Austritt stimmen, eine Mehrheit von 63 Prozent wäre demnach für den Verbleib in der EU. Dies steht in einem krassen Gegensatz zu Umfragen in Großbritannien, die ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen EU-Befürwortern und -Gegnern voraussagen. Am unpopulärsten ist der Brexit laut "Showt" in Irland, wo sich 71 Prozent gegen einen britischen EU-Austritt aussprechen.

Brexit-App

Am Donnerstag kündigte auch das US-Nachrichtenmagazin "Politico" eine App fürs iPhone zum britischen EU-Referendum an. Der "EU Referendum Tracker" soll demnach am 23. Juni live Umfrage- und Auszählungsergebnisse sowie "Breaking News" auf das Mobiltelefon liefern. (APA, 16.6.2016)

  • Artikelbild
    foto: apa/afp/chris j ratcliffe
Share if you care.