Lebenslange Haftstrafen für IS-Extremisten in der Türkei

15. Juni 2016, 17:58
4 Postings

Ausländische Terroristen lieferten sich Feuergefecht an Straßensperre

Istanbul – Wegen eines tödlichen Angriffs auf Sicherheitskräfte in der zentraltürkischen Provinz Nigde sind drei Anhänger der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) zu lebenslangen Haftstrafen verurteilt worden. Ein weiterer IS-Anhänger habe 13 Jahre und neun Monate Haft erhalten, berichtete die Nachrichtenagentur DHA am Mittwoch. Zusätzlich müssten Geldstrafen gezahlt werden.

Alle vier Verurteilten besäßen eine ausländische Staatsbürgerschaft, berichtete DHA weiter, ohne Details zu nennen. Aus früheren Medienberichten über den Fall geht hervor, dass einer der Verurteilten Deutscher mit kosovarischer Abstammung ist. Eine Bestätigung lag zunächst nicht vor.

Die Männer hatten im März 2014 das Feuer auf eine Straßensperre in der Provinz Nigde eröffnet. Bei der anschließenden Schießerei kamen ein Soldat, ein Polizist und ein Lastwagenfahrer ums Leben. (APA, 15.6.2016)

Share if you care.