"Das Fußballwunder geht weiter"

15. Juni 2016, 16:17
104 Postings

Pressestimmen nach der 0:2-Niederlage Österreichs bei der Fußball-EM in Frankreich gegen Ungarn:

Ungarn:

  • "Nepszabadsag": "Die Österreicher schossen in der 30. Sekunde an die Stange. Wäre der Ball ins Tor gegangen, hätte das Spiel wohl seinen erwarteten Gang genommen, wäre es wahrscheinlicher gewesen, dass wir uns mit einer 0:2-Niederlage hätten geschlagen geben müssen. Heute wissen wir bereits, dass das nicht gerecht gewesen wäre ... Die Österreicher verloren die Chance der schnellen Entscheidung des Spiels, mussten kämpfen, was ihnen nicht gefiel."

  • "Blikk": "Das Fußballwunder geht weiter. Wir haben die eingebildeten Österreicher bei der EM besiegt."

  • "Magyar Hirlap": "Ein Traumstart bei der EM. Mit zwei Toren schlugen wir die Österreicher. Die ungarische Auswahl hat bereits in der ersten Runde mehr gezeigt, als wir uns von ihr insgesamt bei der EM erwarteten. Noch Schöneres zu träumen haben wir nicht gewagt."

  • "Magyyar Idök": "Ein Paradesieg gegen Österreich. Wir stehen bereits am Tor des Weiterkommens. Das Schicksal hat dem ungarischen Fußball gegenüber etwas getilgt von dessen jahrzehntelangen Schulden. Fast 2.000 Kilometer von zu Hause entfernt saßen mehr ungarische Fans auf den Tribünen als bei einer kompletten Runde der (ungarischen) 1. Liga. Wer wagt noch zu behaupten, dass wir den Fußball nicht lieben."

Portugal:

  • "Publico": "Gruppe F ist kein Spaziergang. Es ist bisher die Gruppe mit den meisten Überraschungen. Nachdem Ungarn mit dem Sieg über die favorisierten Österreicher gezeigt hat, nicht das hässliche Entlein zu sein, bewiesen die Isländer mit dem Unentschieden gegen Portugal, dass die Gruppenphase kein Spaziergang sein wird. Der zweite Spieltag wird nun eine Art Finale."
Share if you care.