Xbox Scorpio nichts für Spieler ohne 4K-TV, keine exklusiven Games

15. Juni 2016, 11:55
89 Postings

Xbox-Chef Phil Spencer verspricht durchgängige Kompatibilität

Microsofts für Ende 2017 angekündigte Spielkonsole "Project Scorpio" ist für Spieler gedacht, die einen 4K-Fernseher zuhause haben und von der höheren Auflösung profitieren können. Wie Xbox-Chef Phil Spencer in einem aktuellen Interview mit Eurogamer verrät, wird es zudem keine exklusiven Spiele für die Scorpio geben. Sämtliche Xbox-Games sollen sowohl auf der originalen Xbox One und der schlankeren Xbox One S als auch auf der Scorpio laufen.

Nur für 4K

"(Wenn du einen 1080p-TV hast), solltest du eine Xbox One kaufen, da dir die Scorpio nichts bringen wird", sagt Phil Spencer. "Scorpio ist als 4K-Konsole konzipiert und wenn du keinen 4K-TV hast, wirst du die Vorzüge nicht sehen."

Spencer zufolge ginge es darum, Kunden mit hochauflösenden Fernsehern eine weitere Option zu bieten, nicht darum, die Community zu spalten. Zudem sei es auch eine Frage der Kosten, nicht jeder könne und wolle gleich viel für eine Konsole ausgeben. Die Xbox One S wird ab 299 Euro erhältlich sein, mit wie viel die Scorpio zu Buche schlagen wird, verriet man noch nicht, doch es angesichts der fortschrittlicheren Technologie von einem höheren Startpreis auszugehen.

Konsolenübergreifend

Dass es keine exklusiven Games für die Scorpio geben wird, sei wichtig für das neue Konzept der nahtlosen Hardwareweiterentwicklung. "Wenn du einen Konsolenspiel von uns kaufst, weißt du, dass es auf deiner Xbox One laufen wird. Niemand wird zurückgelassen. Genauso wie bei deiner Musikkollektion wollen wir, dass du dich nicht darum sorgen musst, ob deine alten Songs auf deinem neuen Handy noch funktionieren", so Spencer. "Wir sehen die Kollektion von Xbox-One-Spielen als etwas, das auf all diesen Konsolen funktioniert. Natürlich werden die Games so designed sein, dass sie von den 6 TFLOPS der Scorpio und von 4K profitieren. Aber es wird keine exklusiven Games für die Scorpio geben. Mit Sicherheit nicht."

Virtual Reality

Microsoft hatte "Project Scorpio" am Montag auf einer Pressekonferenz vorgestellt. Die Konsole soll neben 4K-Auflösungen auch Virtual-Reality-Spiele unterstützen. Wie diese dann auf der Xbox One laufen, ist allerdings fraglich. Bislang hat der Konzern noch keine VR-Lösung vorgestellt. Gerüchteweise ist man in Verhandlungen mit Oculus Rift-Hersteller Facebook, um die Rift Xbox-kompatibel zu machen. (zw, 15.6.2016)

  • Artikelbild
    foto: microsoft
Share if you care.