Grüne fordern weniger Abgaben bei Trinkgeld

15. Juni 2016, 08:03
50 Postings

Die Sozialversicherungspflicht soll eingeschränkt werden, sagt die Oppositionspartei

Wien – Die Grünen wollen die Sozialversicherungspflicht für Trinkgeld einschränken. Derzeit muss für Trinkgeld zwar keine Steuer aber monatlich pauschal ein Beitrag zur Sozialversicherung gezahlt werden. Dies gilt auch, wenn der Arbeitnehmer Urlaub macht oder im Krankenstand ist.

Für solche Phasen, in denen kein Trinkgeld eingenommen werden kann, wollen die Grünen das Pauschale aussetzen. Einen dementsprechenden Antrag bringen die Grünen in den Nationalrat ein. (APA, 15.6.2016)

Share if you care.