Wechsel an Spitze von Styria-Buchverlage und "Furche"

14. Juni 2016, 15:06
3 Postings

Gerda Schaffelhofer geht in Pension, Matthias Opis und Nicole Schwarzenbrunner folgen nach

Wien/Graz – In der Styria-Buchverlagsgruppe und in der zum Konzern gehörenden Wochenzeitung "Furche" steht ein Generationswechsel an. Geschäftsführerin Gerda Schaffelhofer geht in den Ruhestand. Ihr folgt als Verlagschef Matthias Opis nach, an der Spitze der Zeitung Nicole Schwarzenbrunner, teilte der Medienkonzern am Dienstag mit.

Schaffelhofer war seit 2002 "Furche"-Geschäftsführerin, seit 2006 führte sie zusätzlich den Styria-Buchverlag. Mit 30. Juni legt sie ihre Funktionen zurück. Styria-CEO Markus Mair zollte ihr zum Abschied Lob und Respekt: Sie habe "viel Esprit und Engagement" an den Tag gelegt und "in einem schwierigen Marktumfeld dafür gesorgt, dass diese beiden Felder gut bestellt sind".

Schwarzenbrunner seit 2013 Prokuristin

Schwarzenbrunner sei "die logische neue Geschäftsführerin der 'Furche'", so Mair zur künftigen Verlegerin der Wochenzeitung. Sie ist seit dem Jahr 2000 bei der "Furche" tätig, seit 2013 ist sie Prokuristin.

Opis als verlegerischer Nachfolger beim Buchverlag sei jemand, der "wie kaum ein anderer die DNA des Unternehmens Styria kennt, gut vernetzt ist und einen Instinkt für Innovationen hat", erklärte Mair weiters. Opis ist seit 2003 bei der Styria Media Group, zuletzt als Head of Communication & Coordination. Davor baute er im Konzern die Bereiche Corporate History und Corporate Citizenship auf. (APA, 14.6.2016)

Share if you care.