Erneut Autobomben-Anschlag in der Türkei

13. Juni 2016, 15:38
51 Postings

Dritter Autobombenanschlag innerhalb einer Woche, mindestens neun Menschen verletzt

Istanbul – Bei einem erneuten Autobomben-Anschlag in der Türkei sind in der mehrheitlich kurdischen Provinz Tunceli mindestens neun Menschen verletzt worden. Die verbotene kurdische Arbeiterpartei PKK habe den Anschlag am Montag vor einer Unterkunft für Justizmitarbeiter und deren Familien im Bezirk Ovacik, 800 Kilometer östlich von Ankara verübt, meldete die Nachrichtenagentur DHA.

Unter den Verletzten seien sieben Zivilisten und zwei Polizisten. Die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu berichtete, drei der Opfer seien schwerverletzt worden. Es ist der dritte Autobomben-Anschlag in der Türkei innerhalb von einer Woche. Am vergangenen Dienstag waren bei einem solchen Anschlag in der Millionenmetropole Istanbul sechs Polizisten und fünf Zivilisten getötet worden. Dazu bekannte sich die PKK-Splittergruppe TAK. Die TAK teilte inzwischen mit, eine im Jahr 1984 geborene Selbstmordattentäterin habe sich in dem Wagen in die Luft gesprengt.

Am Mittwoch hatte in der mehrheitlich kurdischen Stadt Midyat in der Südosttürkei ein Selbstmordattentäter in einem Fahrzeug sechs Menschen mit in den Tod gerissen. Zu diesem Anschlag vor dem örtlichen Hauptquartier der Polizei bekannte sich die PKK. (APA, 13.6.2016)

Share if you care.