IS-kritischer Journalist in Südosttürkei angeschossen

13. Juni 2016, 13:00
3 Postings

Bereits Bruder des heute angegriffenen Journalisten von IS getötet

Istanbul – Ein syrischer Journalist und Kritiker der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) ist in der Südosttürkei angeschossen worden. Das oppositionelle Online-Medium "Auge aufs Vaterland" teilte in der Nacht zum Montag auf seiner Facebookseite mit, Unbekannte hätten in der Provinz Sanliurfa auf ihren Mitarbeiter Ahmed Abel Kader gefeuert. Kader werde im Krankenhaus behandelt. Sein Zustand sei stabil.

Das Online-Medium berichtet über Ereignisse in Syrien und richtet sich vor allem an Flüchtlinge in der Türkei. Der IS bekannte sich über die ihm nahestehende Nachrichtenagentur Amaq zu der Tat.

Nach Angaben von Kollegen stand Kader auch Anti-IS-Aktivisten nahe. Kritische Journalisten und Aktivisten aus Syrien werden in der Türkei immer wieder angegriffen. Im Oktober vergangenen Jahres hatte sich die Terrormiliz zum Mord an zwei syrischen Journalisten in der Stadt Sanliurfa bekannt. Einer der Getöteten war Kaders jüngerer Bruder. (APA/dpa, 13.6.2016)

Share if you care.