Wenn der Sheriff den Selfie-Stick einkassiert

12. Juni 2016, 11:12
8 Postings

Der Tumblr "Guns replaced with Selfie Sticks" zeigt Filmszenen ohne Schusswaffen

Im Film fährt die Postkutsche durch die staubige Steppe irgendwo im Grenzland zwischen Arizona und New Mexico. Dann ein "Klick". Die Kavallerie quert einen Fluss. Pferde wiehern. Auftritt John Wayne. Man tauscht Freundlichkeiten aus und Wayne, er spielt Ringo Kid, den Outlaw, sagt zu Sheriff Curly Wilcox: "Du wirst mich und diesen Selfie-Stick brauchen, Curly, sah eine Ranch brennen letzte Nacht."

Natürlich hat sich die Szene im 1939 gedrehten Western von John Ford so nicht zugetragen. Statt dem Selfie-Stick hatte Wayne eine Winchester in der Hand. Aber im Tumblr "Guns replaced with Selfie Sticks" passt sie perfekt. Dort ersetzt ein Photoshopper Waffen mit Selfie-Sticks.

Nicht nur alte Westernfilme werden parodiert. "Inglourious Basterds" wird zu "Inglourious Sticks", aus "Le Vieux Fusil" ("Das alte Gewehr") "Der alte Selfie-Stick". Auch bei "The Hateful Eight", "Terminator", "Full Metal Jacket" und "Indiana Jones" werden Selfies geschossen.

Eine Botschaft bleibt der Tumblr schuldig. Steht die Seite für eine Welt ohne Waffen? Ist es eine Warnung, dass auch Selfie-Sticks gefährlich sind? Immer mehr Waghalsige wollen besonders spektakuläre Selfies machen. 2016 gab es bereits 13 Tote bei Selfies. Oder gibt es da gar nichts hineinzudeuten, macht das Photoshoppen einfach nur Spaß? Die Einordnung überlässt der Tumblr einfach dem Publikum. (sb, 12.6.2016)

Share if you care.