Ex-Straßenweltmeister Rudi Altig gestorben

11. Juni 2016, 20:31
12 Postings

Die deutsche Radsportlegende starb nach schwerer Krankheit im Alter von 79 Jahren

Berlin – Der frühere deutsche Straßenrad-Weltmeister Rudi Altig ist am Samstag im Alter von 79 Jahren an Krebs gestorben. Der Bund Deutscher Radfahrer (BDR) bestätigte auf dpa-Anfrage eine entsprechende Meldung der "Bild" und der "Sport Bild". Demnach starb Altig in einem Hospiz in Remagen. Der gebürtige Mannheimer hatte seit längerer Zeit unter der Krankheit gelitten.

Altig gewann 1966 auf dem Nürburgring den WM-Titel auf der Straße. Bei den großen Rundfahrten Tour de France (8), Giro d'Italia (4) und Vuelta (6) feierte er 18 Etappensiege, bei der Tour trug er zudem 18 Tage lang das Gelbe Trikot. Seine Karriere hatte Altig auf der Bahn begonnen, wo er drei Weltmeistertitel in der Einerverfolgung gewann. Nach seinem Wechsel auf die Straße entwickelte er sich zu einem erfolgreichen Fahrer bei Eintagesklassikern. (APA, 11.6.2016)

Share if you care.