Vater von ÖFB-Teamspieler György Garics verstorben

11. Juni 2016, 17:28
6 Postings

Rechtsverteidiger bleibt laut ÖFB im EM-Camp in Mallemort – Auch Ungarns Teamkeeper Kiraly trauert

Mallemort/Szombathely – Der Vater des österreichischen Teamspielers György Garics ist am Freitag nach langer, schwerer Krankheit im Alter von 62 Jahren in Szombathely verstorben. Das berichteten am Samstag mehrere ungarische Medien, die daran erinnerten, dass György Garics senior ein namhafter Fußballer war, und dessen Leistungen würdigten.

Sein Sohn hatte am Dienstag beim letzten Training des Nationalteams in Wien vor der Abreise nach Frankreich aus familiären Gründen gefehlt. Laut ÖFB-Mediendirektor Wolfgang Gramann bleibt der gebürtige Ungar Garics im EURO-Quartier der Österreicher in Mallemort.

Die ÖFB-Auswahl trifft am Dienstag in Bordeaux in ihrem EM-Auftaktspiel in Bordeaux auf die Magyaren, bei denen Gabor Kiraly im Tor stehen dürfte. Der 40-Jährige spielte als Jung-Kicker noch mit Garics senior bei Haladas Szombathely in einer Mannschaft. In dieser Zeit entwickelte sich eine intensive Freundschaft.

Nun nahm Kiraly in bewegenden Worten auf seiner Homepage vom Verstorbenen Abschied. Dabei würdigte der Tormann den positiven Einfluss von Garics auf seine Karriere und sprach Garics junior, den er ebenfalls gut kennt, sein Beileid aus. "Sein Vater wird ihm am Dienstag von oben die Daumen drücken", schrieb Kiraly und schloss mit den Worten: "Ruhe in Frieden, Gyuri!" (APA, 11.6.2016)

Share if you care.