Waterloo und Roberto Blanco: "Brauner Bär und weiße Taube"

10. Juni 2016, 17:19
24 Postings

Der Song war 1960 auf Platz 1 der amerikanischen Billboard Hot 100

Wien – Aufeinander zugehen. Brücken bauen. Graben zuschütten. Die Hand zur Versöhnung ausstrecken. Zu einem Gipfeltreffen der Toleranz (gemeint ist vor allem auch das Publikum) kommt es in unserem Video der Woche.

Toleranz kommt bekanntlich vom lateinischen Wort tolerare und heißt ertragen, beziehungsweise erdulden. Wenn es um dieses Thema geht, dann sind hier zwei absolute Topprofis am Werk.

martin seimen

Der bayerische Showgigant Roberto Blanco (Ein bisschen Spaß muss sein) und der aus dem Innviertel stammende Indianer Hansi Kreuzmayr alias Waterloo, der 1976 mit Waterloo & Robinson und dem Lied My little World (Ja, das ist meine kleine Welt) Österreich beim Eurovision Song Contest auf den fünften Platz katapultierte, covern einen alten Song des in Deutschland hängengebliebenen US-G.I.s Gus Backus von 1960: Brauner Bär und weisse Taube.

Zwar gibt es von Gus Backus eindeutig bessere Lieder, zum Beispiel Ich esse gerne Sauerkraut und tanze gerne Polka. Allerdings ist die jetzt von Produzent Martin Seimen für die beiden Showlegenden verfasste Techno-Neudeutung für Schihütten und den Ballermann schon auch nicht nichts.

Das Lied ist definitiv friedensstiftend. Wer diese drei Minuten und 41 Sekunden durchhält, fängt danach zumindest an diesem Tag sicher keinen Krieg mehr an. Viel Vergnügen! (schach, 10.6.2016)

  • martin seimen

    Das Making of-Video.

Share if you care.