Deutlich mehr Frauen in Aufsichtsräten nach Einführung der Quote

10. Juni 2016, 14:04
78 Postings

Bei den 30 größten börsennotierten deutschen Unternehmen wurde erstmals 30-Prozent-Marke überschritten

Berlin – Rund fünf Monate nach Einführung der gesetzlichen Frauenquote ist der Anteil von Managerinnen in den Aufsichtsräten deutscher Top-Konzerne gestiegen. Bei den 30 Dax-Konzernen überschritt er nach einer Untersuchung des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) insgesamt erstmals die 30-Prozent-Marke. Die Quote stieg von 26,8 auf nun 30,2 Prozent, wie das DIW in Berlin mitteilte.

Wirkung der Quote

"Dieser Anstieg ist ein vergleichsweise deutlicher Schritt in die richtige Richtung und könnte ein Anzeichen für die Wirkung der Quote sein", sagte Elke Holst, DIW-Forschungsdirektorin. Seit Anfang des Jahres gilt eine verbindliche Mindestquote von 30 Prozent Frauen in den Aufsichtsräten der etwa 100 größten börsennotierten und gleichzeitig mitbestimmungspflichtigen Unternehmen. 18 der 30 Dax-Unternehmen erfüllen dem DIW zufolge die Quote bereits.

In allen Dax-Konzernen sitzen danach inzwischen mindestens zwei Frauen in dem Kontrollgremium. Die höchsten Frauenanteile haben die Deutsche Börse (41,7 Prozent) und mit jeweils 40 Prozent die Deutsche Telekom, die Deutsche Post und die Munich Re. Den geringsten Frauenanteil gibt es mit 15 Prozent bei Volkswagen. (APA, 10.6.2016)

Share if you care.