Alle Antriebe von einem Band

13. Juni 2016, 11:51
3 Postings

Weltweit werden umfangreiche Maßnahmen zur Eindämmung des Klimawandels diskutiert

Die Autohersteller hatten es schon einmal leichter. Weltweit werden umfangreiche Maßnahmen zur Eindämmung des Klimawandels diskutiert und beschlossen. Der Verkehr ist dabei besonders im Fokus, allem voran der Personenwagenverkehr. An der Notwendigkeit der massiven Verringerung des Kohlendioxid-Ausstoßes gibt es dabei nichts mehr zu deuteln. Der Weg zu sinnvollen Lösungen ist aber sehr wohl noch von widersprüchlichen Ansichten und Ansagen gezeichnet.

So müssen sich die global agierenden Autohersteller auf viele mögliche Szenarien von direkten oder indirekten Verboten und Förderungen einzelner Antriebskonzepte auf unterschiedlichen Kontinenten und Ländern einstellen. Dabei denkt man meist nur an die Technologie der Fahrzeuge selbst, nicht aber daran, dass diese auch produziert werden müssen und unterschiedliche Antriebskonzepte auch ganz unterschiedliche Rahmenbedingungen bei der Herstellung voraussetzen.

Kompaktmodelle in Entwicklung

So haben derzeit praktisch alle Autohersteller ein Kompaktmodell in Entwicklung, das sich auch zum Klein- oder Mittelklassewagen oder SUV abwandeln lässt. Und vor allem: Es lässt sich auf einer Produktionsstraße herstellen als Elektroauto, als reiner Diesel oder Benziner, als Hybrid und Plug-in-Hybrid. Je nachdem, welche Konzepte aufgrund der Abgas- und CO2-Vorgaben gefragter sind, lässt sich die Produktion relativ leicht von einer zu einer anderen Antriebstechnologie hin verlagern.

Das hat zwei Ziele: Der Produzent kann schnell auf neue Marktsituationen reagieren, während die Stückzahlen hoch bleiben. (Rudolf Skarics, 13.6.2016)

  • Der Personenwagenverkehr wird derzeit besonders heiß diskutiert.
    foto: jan woitas/dpa

    Der Personenwagenverkehr wird derzeit besonders heiß diskutiert.

Share if you care.