Österreicher sind FKK-Weltmeister, Deutsche auf Rang zwei

10. Juni 2016, 11:28
178 Postings

Keine andere Nation ist lieber nackt am Strand. Herausgefunden hat das ein Online-Reisebüro mit einer Umfrage in 24 Ländern

Nahtlos braun: Das scheint der Leitsatz zahlreicher österreichischer Urlauber zu sein. 40 Prozent der Frauen gaben in der Umfrage des Online-Reisebüro Expedia.at an, sich schon einmal oben ohne an einem Strand gesonnt zu haben. 28 Prozent der Männer waren sogar schon einmal völlig nackt beim Sonnenbaden – den Studienergebnissen zufolge ein weltweiter Rekord. Bei den Österreicherinnen haben sich das zwar bisher nur vier Prozent getraut, doch auch damit liegen die österreichischen Frauen weltweit vorn.

Für eine große Mehrheit von 76 Prozent sind Strandbesucher, die sich entweder nackt oder oben ohne sonnen, völlig in Ordnung. Nur knapp ein Viertel (24 Prozent) der Österreicher fühlt sich neben ihnen am Strand unbehaglich. Ähnlich liberal zeigen sich im europäischen Vergleich nur noch die Deutschen (72 Prozent) und die Franzosen (65 Prozent).

Prüde Italiener

Kein Wunder, waren die deutschen Nachbarn im vergangenen Jahr doch selbst noch FKK-Weltmeister. Seit diesem Sommer sind sie den Titel aber los, denn während nur jeder vierte Deutsche (25 Prozent) gesteht, schon einmal nackt am Strand gewesen zu sein, hat bei den Österreichern bereits fast jeder dritte (28 Prozent) diese Erfahrung gemacht. Am prüdesten sind übrigens die Italiener eingestellt: 71 Prozent gaben an, sich neben nackten Strandnachbarn nicht besonders wohl zu fühlen.

Gefragt nach ihrem liebsten Strandoutfit bestätigt allerdings über die Hälfte der Österreicherinnen (55 Prozent), dass es der Bikini sei. Auch bei den Männern schwören 72 Prozent noch immer auf die klassische Badeshorts. Mit Speedos trauen sich hingegen lediglich 5 Prozent der österreichischen Männer an den Strand. Bevor sie diese tragen, gehen die Österreicher lieber gleich ganz nackt (10 Prozent) und das, obwohl Speedos in der Gesamtbevölkerung gar nicht so sehr verschmäht sind. 60 Prozent halten sie für eine durchaus adäquate Strandbekleidung.

String ist OK

Ganz im Gegensatz zum String. Diesen findet nur jeder Dritte für Männer am Strand angebracht. Bei den Frauen liegt die Toleranzgrenze mit 71 Prozent hingegen deutlich höher.

In den sozialen Medien spiegelt sich die österreichische Liebe zur Freizügigkeit aber nicht wider. Die Frage, ob sie Fotos von sich in Badekleidung auch bei Facebook oder Instagram posten würden, verneinte über die Hälfte der Österreicher (59 Prozent) deutlich. Knapp ein Viertel (23 Prozent) könnte es sich höchstens dann vorstellen, wenn er oder sie für das Bild posieren und es danach auch überprüfen könnte. Sieben Prozent gaben aber zu, dass sie sich für Bilder dieser Art schämen würden. (red, 10.6.2016)

  • Hüllenlos Sonnenbaden ist für Österreicherinnen und Österreicher kein Problem.
    foto: reuters/max rossi

    Hüllenlos Sonnenbaden ist für Österreicherinnen und Österreicher kein Problem.

Share if you care.