Studie: Werbeagenturen wenden sich mehr Instragram zu als Twitter

10. Juni 2016, 07:55
1 Posting

Twitter bezeichnet Ergebnisse als "falsch"

Werbeagenturen wenden sich einer Studie zufolge bei den sozialen Medien immer mehr der Facebook-Tochter Instagram statt Twitter zu. Den am Donnerstag veröffentlichten Daten zufolge zeigten sich 96 Prozent der Firmen interessiert an Werbung bei Facebook, 63 Prozent bei Instagram und 56 Prozent bei Twitter. Befragt wurden 83 Agenturen. Ein Twitter-Sprecher nannte die Ergebnisse falsch und verwies auf eine Studie von Advertiser Perceptions von 2015, der zufolge das Interesse am Kurznachrichtendienst größer sei als am Bilderdienst. Instagram lehnte eine Stellungnahme ab.

Twitter verliert den Anschluss an die Internet-Platzhirsche Google und Facebook. Im April hatte das US-Unternehmen eingestanden, dass sich Werbekunden insbesondere in Europa in den Monaten zuvor zurückgehalten hätten. (Reuters, 10.6.2016)

Share if you care.