Webanalyse: Neuer Besucherrekord für derStandard.at im Mai

9. Juni 2016, 13:13
32 Postings

Die Österreichische Webanalyse weist derStandard.at 27.383.400 Visits und eine durchschnittliche Verweildauer von 8:09 Minuten aus

Wien – Die Österreichische Webanalyse (ÖWA) hat am Donnerstag die Zahlen für Mai 2016 veröffentlicht. Die aktuelle Ausweisung basiert zum zweiten Mal auf den neuen Richtlinien, deren wichtigste Änderung die Aufhebung der Aufteilung in Einzel- und Dachangebote war.

Für mehr Transparenz sorgt auch, dass Einzelangebote mit einem Anteil von mehr als 25 Prozent der Page Impressions eines Onlineangebots mit mehreren Domains verpflichtend veröffentlicht werden müssen.

Höchstwert für derStandard.at

Einen neuen Besucherrekord bescheinigt die ÖWA dem derStandard.at Network, das im Mai auf 27.383.400 Visits kommt, wobei 13.868.287 mobil erfolgten, 111.076.653 Page Impressions entsprachen und 4.852.186 Unique Clients.

Am 23. Mai, dem Tag der Bundespräsidenten-Stichwahl, erreichte das Interesse der User einen neuen Höchstwert, was in einer Verweilzeit von fast 200.000 Stunden auf derStandard.at und mehr als 52.000 Postings gipfelte.

Die durchschnittliche Verweildauer auf derStandard.at pro Visit liegt im Mai bei 8:09 Minuten. Unter den Nachrichtenangeboten ist derStandard.at mit dieser Usetime an der Spitze. Zum Vergleich: Orf.at kommt durchschnittlich auf 6:52 Minuten, krone.at auf 6:13, kurier.at auf 4:17, heute.at auf 3:34 und das Oe24-Netzwerk auf 3:01 Minuten.

ÖWA-Spitze

An der Spitze der ÖWA-Angebote nach Visits liegt weiter das Orf.at-Netzwerk mit 86.346.923 Visits vor dem Digitalangebot des Styria-Verlags mit 43.065.625 Visits (inklusive unter anderem kleinezeitung.at, diepresse.com, miss.at, ichkoche.at) und willhaben.at mit 38.145.058 Millionen Visits.

Krone.at werden 22.435.409 Visits ausgewiesen und dem Oe24.at-Netzwerk 21.222.189, wobei davon 13.606.290 auf oe24.at entfallen und 5.533.795 auf wetter.at.

Bei den Einzelangeboten liegt

  • orf.at mit 71.604.348 Visits vor
  • willhaben.at mit 37.936.687 und
  • derStandard.at mit 27.106.250 Visits.

Top drei der Vermarktungsgesellschaften:

  • Goldbach Audience mit 91.337.268 Visits vor
  • styria digital one (85.787.207) und
  • austria.com/plus mit 23.801.572 Visits

Top drei bei mobiler Messung:

  • willhaben.at Mobil mit 24.127.582 Visits
  • ORF.at Mobil mit 22.605.472 Visits
  • styria digital one Mobil mit 20.016.138 Visits

Erstmals mit dabei ist das Gay-Community-Portal iboys.at mit 139.493 Visits.

Mobil und Browser

Die Internetnutzung mit mobilen Endgeräten legte im Mai auf 56,2 Prozent zu. Bei der Browserverteilung liegt Chrome mit 36,3 Prozent an erster Stelle, gefolgt von Internet Explorer mit 19,3 Prozent und Firefox mit 17,7 Prozent. (red, 9.6.2016)

Share if you care.