Microsoft Edge: WebGL-Implementierung wird Open Source

9. Juni 2016, 12:34
3 Postings

Softwarehersteller gibt weiteren Bestandteil seines Browsers frei – Code auf Github veröffentlicht

Wem Freiheit im Sinne von Open Source wichtig ist, der hält sich bislang von Microsofts Browser-Produkten fern. Sind diese doch im Gegensatz zur Konkurrenz von Google oder Mozilla proprietär, der Code kann also weder eingesehen noch verändert werden. So galt es zumindest über viele Jahre hinweg, derzeit scheint bei Microsoft aber ein schrittweises Umdenken einzusetzen.

Zielsetzung

Microsoft hat weite Teile der WebGL-Implementierung für seinen Browser Edge im Source Code auf Github veröffentlicht. WebGL dient zur Darstellung von 3D-Grafiken, und wird von allen großen Browsern unterstützt. Mit der Freigabe will Microsoft seinen Teil zur Angleichung der einzelnen WebGL-Umsetzungen beitragen, um Web-Entwicklern so die Arbeit zu erleichtern, und die Browser-spezifischen Anpassungen zu minimieren.

Github

Der Code wurde auf Github veröffentlicht und steht unter der MIT-Lizenz. Bestandteil der Veröffentlichung ist unter anderem der Transpiler, der Umwandlung von GLSL in HLSL vornimmt – und damit indirekt von OpenGL auf DirectX.

Anfang des Jahres hat Microsoft unter dem Namen ChakraCore bereits zentrale Teile der Javascript-Engine seines Browsers veröffentlicht. (apo, 9.6.2016)

  • Microsoft Edge.
    grafik: microsoft

    Microsoft Edge.

Share if you care.