"Chewbacca Mom": Wie ein virales Video 420.000 Dollar an Geschenken brachte

9. Juni 2016, 12:29
16 Postings

Reisen, Spielzeug, Gutscheine und sogar Stipendien an einer Uni

Vor drei Wochen kaufte sich die US-Amerikanerin Candace Payne eine Chewbacca-Maske, setzte sich in ihr Auto, drehte damit ein kurzes Video, brach vor Lachen weg und wurde zum Internetstar. Das Video wurde auf Facebook bislang über 156 Millionen Mal angesehen, Payne tingelt seither durch Talkshows und Events. Dabei gab es auch viele Geschenke, die zusammen ein stattliches Sümmchen ergeben.

420.000 Dollar

"Time" schätzt den Gegenwert aller bisherigen Zuwendungen auf 420.000 US-Dollar. Payne hatte die Maske bei Kohl’s gekauft, woraufhin das Spielzeug schnell ausverkauft war. Als Dankeschön gab es von der Kette laut dem Bericht Spielzeuge und Gutscheine im Gesamtwert von 3.000 Dollar. Für ihre Auftritte bei Talkshows sowie die Kompensation von Reisen dürfte sie geschätzte 7.500 Dollar erhalten haben. Walt Disney World lud ihre gesamte Familie zu einem Wochenendtrip ein, der ebenfalls 7.500 Dollar gekostet haben soll. Die Einladung zur Fan Expo Dallas soll nochmal 2.000 Dollar ausgemacht haben.

Die bislang ungewöhnlichste Zuwendung kam laut "Time" aber von der Southeastern University: Stipendien um Wert von geschätzt 400.000 Dollar für Paynes gesamte Familie. Ob sie dieses Angebot annehmen wird, ist freilich eine andere Sache.

Paynes Stern am Internethimmel – das liegt in der Natur der Sache – dürfte bald verglühen. Das nutzt sie offenbar aus solange es noch geht und verlangt laut "TMZ" 20 Dollar für Autogramme. (red, 9.6.2016)

Share if you care.