Bill Cosby legt Einspruch gegen drohendes Missbrauchsverfahren ein

9. Juni 2016, 10:57
4 Postings

Verteidigung fordert neue Voranhörung des Fernsehstars in Anwesenheit der Klägerin

Harrisburg – US-Fernsehstar Bill Cosby hat Einspruch gegen ein drohendes Verfahren wegen des Vorwurfs des sexuellen Missbrauchs eingelegt. Die Verteidigung des 78-Jährigen forderte am Mittwoch in Montgomery im Bundesstaat Pennsylvania die Einstellung der Ermittlungen gegen Cosby. Stattdessen müsse es eine neue Voranhörung geben, in der die Verteidigung die Klägerin befragen will.

An einer Voranhörung am 24. Mai hatte das mutmaßliche Opfer nicht selbst teilgenommen, weshalb sich die Anklage auf ihre schriftliche Aussage stützte. Die Richterin hatte damals befunden, dass die Indizien für die Einleitung eines Strafverfahrens ausreichen.

Es um den Verdacht, dass Cosby die Frau unter Drogen gesetzt und sexuell missbraucht hat. Dafür drohen ihm bis zu zehn Jahre Haft. Cosbys Anwälte bestreiten dagegen jegliches Fehlverhalten ihres Mandanten. In den vergangenen Monaten haben dutzende Frauen Cosby sexuelle Vergehen bis hin zur Vergewaltigung vorgeworfen, die teils mehrere Jahrzehnte zurückliegen. (APA, 9.6.2016)

Share if you care.